Studien

Datum
24.03.2010

Titel
Überschussbeteiligung 2010: Die Gewinnbeteiligung der Wettbewerbspensionskassen

Inhalt

Zum zweiten Mal veröffentlicht Assekurata eine differenzierte Erhebung zur Verzinsung von Pensionsversicherungen der Wettbewerbspensionskassen.

Die Ergebnisse 2010 im Überblick:

  • Verzinsung von Pensionskassen sinkt in 2010 leicht ab
  • Betonung der Schlusszahlungen ist rückläufig
  • Die garantierte Beitragsrendite liegt für den Mustervertrag einer Pensionsversicherung mit 1,45 % im arithmetischen sowie 1,48 % im gewichteten Durchschnitt auf dem Niveau des Vorjahres und über der aktuellen Inflationsrate.
  • Die prognostizierte Beitragsrendite liegt mit 3,67 % im arithmetischen Mittel auf einem wettbewerbsfähigen Niveau.
  • Die Garantiezinsverpflichtung liegt bei 3,09 % im arithmetischen und 3,08 % im gewichteten Durchschnitt und sinkt im Vergleich zum Vorjahr geringfügig ab. Pensionskassen müssen damit eine geringere Mindestverzinsung im Bestand sicherstellen als klassische Lebensversicherer (3,36 % im arithmetischen und 3,39 % im gewichteten Mittel).
  • Wegen der kurzen Historie von Pensionsversicherungen ist das Verhältnis der Versorgungsbezieher zu den Versorgungsanwärtern aktuell sehr gering ausgeprägt (arithmetischer Durchschnitt: 0,27 %)

zurück