Schriftreihe

Datum
17.10.2008

Titel
Universal Life - Ein Konzept für Deutschland?

Inhalt

Susanne Cloppenburg, Köln 2007, 64 S., 32 Euro, ISBN 978-3-89936-612-9

 

Mit dem Alterseinkünftegesetz wurde das Steuerprivileg für Kapitallebensversicherungen in Deutschland im Jahr 2005 abgeschafft. Der steuerliche Rahmen hatte bis dahin die Gestaltung dieser Produkte weitgehend eingeschränkt. Im Zusammenhang mit sich daraus ergebenen Trends auf dem deutschen Lebensversicherungsmark rückt die Universal Life Versicherung immer mehr in den Blickpunkt. Diese Lebensversicherung weist ein besonders hohes Maß an Flexibilität auf. Beitragszahlungen, Todesfallleistungen und auch Kapitalentnahmen lassen sich sehr variabel gestalten. Das aus dem angelsächsischen Raum stammende Konzept wurde in den USA bereits Ende der 1970er Jahre erfolgreich eingeführt.

Die vorliegende Arbeit setzt sich sowohl mit der Universal Life Versicherung an sich als auch mit der Übertragbarkeit dieses Konzepts auf den deutschen Lebensversicherungsmarkt samt seiner Rahmenbedingungen und Eigenarten auseinander. Den Ausgangspunkt hierfür bilden die Vorstellung der bisherigen Lebensversicherungsprodukte sowie die Beschreibung der veränderten Rahmen- und Marktbedingungen des deutschen Lebensversicherungsmarkts mit einer Darstellung des Alterseinkünftegesetzes und seiner Folgen. Transparenz wird als eine wünschenswerte Eigenschaft bei Lebensversicherungen herausgestellt. An dieser Stelle findet das richtungweisende Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 26. Juli 2005 Berücksichtigung.

Den Hauptteil der Arbeit bilden die Ausführungen zur Berechnung des Deckungskapitals und zu den Einflussfaktoren auf den Rückkaufswert. In die Untersuchung der Liquidität des Deckungskapitals, welche mitentscheidend für die Flexibilität einer Lebensversicherung ist, fließt auch das aktuelle Urteil des Bundesgerichtshofs vom 12. Oktober 2005 ein.

Abschließend findet eine Gegenüberstellung von Universal Life Versicherung und traditioneller Kapitallebensversicherung mit Gewinnbeteiligung statt. Es werden Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausgestellt sowie eine Einschätzung darüber getroffen, ob und in welchem Ausmaß das Konzept der Universal Life Versicherung auf Deutschland übertragbar ist.

zurück

Ratings

Hier finden Sie alle Ratings auf einen Blick, egal ob Sie einen Kranken, Lebens- oder Schaden-/Unfallversicherer suchen.

zu den Ratings

Newsletterabo

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Hause Assekurata informiert werden?

zum Newsletterabo