Pressemitteilungen

Datum
19.09.2018

Titel
X-Faktor sorgt für Entlastung bei ZZR Assekurata rechnet mit deutlich geringeren Zuführungen für 2018

Inhalt

Köln, den 19.September 2018 – Lange Zeit war unklar, wann und in welchem Maße die Politik die Lebensversicherer bei der Berechnungssystematik zur Zinszusatzreserve (ZZR) entlasten will. Doch nun liegt ein konkreter Referentenentwurf vom Bundesfinanzminsterium (BMF) vor. Demnach würde die Korridormethode noch rechtzeitig vor dem Jahresende 2018 eingeführt. Nach Berechnungen der Rating-Agentur Assekurata sänken nach den derzeitigen Plänen die Anforderungen an die Reservierung allein für das aktuelle Geschäftsjahr um etwa 14 Milliarden Euro gegenüber der bisherigen Berechnungsmethodik.

zurück

Pressesprecher

Russel Kemwa
Tel.: 0221 27221-38

russel.kemwa(at)assekurata.de

Leitender Rating-Analyst

Thomas Keßling
Tel.: 0221 27221-58

thomas.kessling@assekurata.de