Pressemitteilungen

Datum
18.02.2019

Titel
Assekurata-Marktstudie: Blick auf Vergangenheitsrenditen unterstreicht Bedeutung der Anbieterauswahl beim Altersvorsorgesparen

Inhalt

Köln, den 18. Februar 2019 – Der Vergleich der Ablaufwerte in unterschiedlichen Laufzeiten offenbart, dass die erzielbare Rendite von Lebensversicherungen stark mit der Vertragslaufzeit korreliert. Während sie bei langlaufenden Verträgen (30 Jahre) in der Breite des Marktes bei 3,85 % auf die eingezahlten Beiträge liegt, haben Verträge von mittlerer (20 Jahre) und kurzer Dauer (12 Jahre) mit 3,15 % beziehungsweise 1,97 % deutlich niedriger rentiert. Dies ist ein Ergebnis der aktuellen Marktstudie zu Überschussbeteiligungen und Garantien, die Assekurata am 7. Februar veröffentlicht hat. Hierin durchleuchteten die Kölner Analysten die Vergangenheitsrenditen auf Grundlage eines Mustervertrags zur gemischten Kapitallebensversicherung, der drei unterschiedliche Laufzeiten aufweist und zum 31.10.2018 abgelaufen ist.

zurück

Pressesprecher

Russel Kemwa
Tel.: 0221 27221-38

russel.kemwa(at)assekurata.de

Bereichsleiter Analyse und Bewertung

Lars Heermann
Tel.: 0221 27221-48

heermann(at)assekurata.de