Methodik

Die PKV-Tarifanalyse zielt auf das Leistungsangebot von Voll- und Zusatzversicherungstarifen in der PKV.  Hierbei handelt es sich gemäß EU-Verordnung 1060/2009 über Ratingagenturen um eine Nebendienstleistung der ASSEKURATA Assekuranz Rating-Agentur GmbH.

Das dauerhafte Leistungsversprechen eines Tarifs ergibt sich explizit aus den Versicherungsbedingungen und den mit dem Versicherungsnehmer im Versicherungsschein getroffenen individuellen Vereinbarungen. Unabhängig von der aktuellen und gegebenenfalls auch schon Jahre bestehenden Erstattungspraxis , ist es dem Versicherungsnehmer nicht möglich, Leistungen einzuklagen, die nicht in die Versicherungsbedingungen eingeschlossen sind. Es sei denn, eine Klausel ist überraschend, was allerdings nach Auffassung des Bundesgerichtshofs nur dann der Fall ist, „wenn die Klausel so ungewöhnlich ist, dass der Kunde mit ihrem Vorhandensein keinesfalls zu rechnen braucht und ihr gleichsam ein Überrumpelungseffekt innewohnt"

Aufgrund der Vielzahl an Bereichen, aus denen Leistungen herrühren können und der Abstufung in den Bedingungen, in welchem Umfang Leistungen übernommen werden, ist es für den Kunden äußerst schwierig, einen genauen Überblick zur Wertigkeit der Versicherungsbedingungen zu bekommen. Die juristische Formulierung der Versicherungsbedingungen erschwert dies noch gravierend. Assekurata untersucht und beurteilt daher die Tarifbedingungen im Hinblick auf Klarheit, Verbindlichkeit, Fairness und Absicherungsumfang.

So funktioniert

die Assekurata-Tarifanalyse Krankheitskostenvollversicherungen

die Assekurata-Tarifanalyse Pflegetagegeldversicherungen

Ansprechpartnerin

Bei Fragen zu unserem Leistungsspektrum wenden Sie sich gerne direkt an Frau Kerstin Voß, Leitung Vertrieb, Tel.: 0221 27221-28

kerstin.voss(at)assekurata.de