Assekurata-Ratingverfahren

Transparenz. Orientierung. Sicherheit.
Die folgende Darstellung der Rating-Verfahren dient dazu, Interessenten einen Einblick in die Ratingmethodik und -prozesse der Assekurata zu liefern.

Bonitätsrating
Mit dem Bonitätsrating bewertet Assekurata die finanzielle Leistungsfähigkeit deutscher Erst- und Rückversicherungsunternehmen. Dabei fließen sowohl Kernfaktoren aus der Unternehmenswelt als auch Rahmenfaktoren aus der Unternehmensumwelt in das Rating ein.

Lebensversicherer:

zur Methodik des Assekurata-Bonitätsratings für Lebensversicherer

Assekurata Credit Rating Methodology for Life Insurers

Schaden-/Unfallversicherer:

zur Methodik des Assekurata-Bonitätsratings für Schaden-/Unfallversicherer

Assekurata Credit Rating Methodology for Property/Casualty Insurers

Unternehmensrating

Mit dem Unternehmensrating bewertet Assekurata deutsche Erstversicherungsunternehmen aus Sicht ihrer wesentlichen Gläubiger, der Versicherungsnehmer. Dabei geht das vorgegebene Verfahren über den Fokus eines Bonitätsratings, das heißt der Einschätzung der Zahlungsfähigkeit hinaus. Die Gesamtunternehmensqualität wird primär aus Kundensicht anhand differenzierter Teilqualitäten analysiert und bewertet.

Aufgrund der Spartenbesonderheiten unterscheidet sich die Vorgehensweise je nach untersuchter Sparte.

zur Methodik des Assekurata-Unternehmensratings Lebensversicherer

Assekurata Entity Rating Methodology for Life Insurers

 

zur Methodik des Assekurata-Unternehmensratings privater Krankenversicherer

Assekurata Entity Rating Methodology for Private Health Insurers

 

zur Methodik des Assekurata-Unternehmensratings Schaden/-Unfallversicherer

Assekurata Entity Rating Methodology for Indemnity/Accident Insurers


Unternehmensrating gesetzlicher Krankenversicherer 

Obwohl die Regelleistungen in der GKV gesetzlich normiert sind und auch der Beitragssatz einheitlich festgelegt ist, unterscheiden sich die einzelnen Kassen deutlich in Bezug auf die Leistungsfähigkeit. Divergenzen zeigen sich insbesondere im Hinblick auf die individuelle Finanzsituation, die Kundenorientierung und dem über die Regelleistungen hinausgehenden Leistungsangebot einer Kasse, was sich wiederum im Wachstum bzw. in der Marktattraktivität widerspiegelt. Im GKV-Unternehmensrating beurteilt Assekurata die Leistungsfähigkeit von gesetzlichen Kassen aus Sicht ihrer wesentlichen Gläubiger, d.h. der Versicherten.

zur Methodik des Assekurata-Unternehmensratings gesetzlicher Krankenversicherer

Ansprechpartnerin

Bei Fragen zu unserem Leistungsspektrum wenden Sie sich gerne direkt an Frau Kerstin Voß, Leitung Vertrieb, Tel.: 0221 27221-28

kerstin.voss(at)assekurata.de