Marktausblick

Datum
16.06.2016

Titel
Assekurata-Marktausblick zur Lebensversicherung 2016/2017

Inhalt

Im aktuellen Marktausblick zur Lebensversicherung 2016/2017 hat Assekurata erneut die aktuellen Herausforderungen der Branche beleuchtet.

Die Umstellung auf die Kapitalanforderungen unter dem europäischen Aufsichtsregime Solvency II zum 01.01.2016 stellt die Lebensversicherer vor immense Herausforderungen. Die Gesellschaften müssen nun beispielsweise die Risiken aus der Kapitalanlage mit hinreichend Sicherheitskapital für modellierte Stressszenarien hinterlegen, was sich insbesondere in Kombination mit den niedrigen Marktzinsen und den langfristigen Garantieversprechen als Herausforderung erweist.

Um möglichen zukünftigen Finanzierungslücken bei der Erfüllung der hohen Garantiezinsversprechen der Vergangenheit bilanziell entgegenzuwirken sind die Unternehmen gleichzeitig gezwungen, der 2011 eingeführten Zinszusatzreserve immer mehr Mittel zuzuführen. Bislang sind insgesamt bereits etwa 32,0 Mrd. € in diesen Vorsorgetopf geflossen, wobei die bisherige Höchstzuführung mit rund 10,0 Mrd. € im Bilanzjahr 2015 erfolgte.

Diesen Herausforderungen begegnen Lebensversicherer mit Innovationen in der Produktlandschaft. So ist marktweit ein Trend zu Altersvorsorgeprodukten mit einer flexiblen oder reduzierten Garantieverzinsung zu erkennen. Einige Versicherer haben sich sogar ganz vom klassischen Geschäft verabschiedet beziehungsweise fokussieren sich auf kapitalmarktnahe Policen oder auf Biometrieprodukte.

zurück

Bereichsleiter Analyse

Lars Heermann
Tel.: 0221 27221-48

heermann(at)assekurata.de

Pressesprecher

Russel Kemwa
Tel.: 0221 27221-38

russel.kemwa(at)assekurata.de

Newsletterabo

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten aus dem Hause Assekurata informiert werden?

zum Newsletterabo