Assekurata PKV-Tarifanalyse

Im Rahmen ihres Unternehmensratings untersucht und beurteilt Assekurata unter anderem die Beitragsstabilität privater Krankenversicherer. Dazu untersuchen die Analysten eine Vielzahl von Kriterien, wie beispielsweise die Produktausrichtung auf Zielgruppen, die Kalkulationsgrundlagen, oder die Annahmepolitik und die Pflege von Tarifen. Der Bewertungsfokus liegt dabei auf dem Gesamtunternehmen.

Mit der PKV-Tarifanalyse erweitert Assekurata nunmehr ihr Leistungsangebot um eine umfassende Analyse von Voll- und Zusatzversicherungstarifen in der PKV. Privaten Krankenversicherern, die über ein Assekurata-Unternehmensrating verfügen, bietet sich die Möglichkeit, das Ergebnis ihrer Tarifanalyse in Form eines Siegels nach außen zu dokumentieren.

Das dauerhafte Leistungsversprechen einer Privaten Krankenversicherung ergibt sich explizit aus den Versicherungsbedingungen und den mit dem Versicherungsnehmer im Versicherungsschein getroffenen individuellen Vereinbarungen. Unabhängig von der aktuellen und gegebenenfalls auch schon Jahre bestehenden Erstattungspraxis eines privaten Krankenversicherers, ist es dem Versicherungsnehmer nicht möglich, Leistungen einzuklagen, die nicht in die Versicherungsbedingungen eingeschlossen sind.

Es sei denn, eine Klausel ist überraschend, was allerdings nach Auffassung des Bundesgerichtshofs nur dann der Fall ist, „wenn die Klausel so ungewöhnlich ist, dass der Kunde mit ihrem Vorhandensein keinesfalls zu rechnen braucht und ihr gleichsam ein Überrumpelungseffekt innewohnt.

Ein solcher Überrumpelungseffekt ist bei den Leistungsbegrenzungen der Musterbedingungen für die Krankheitskosten- und Krankenhaustagegeldversicherung nicht gegeben.“ Leistungen, die unter dem Vorbehalt der vorherigen schriftlichen Zusage des Versicherers stehen, stellen ebenfalls kein einklagbares Recht des Versicherungsnehmers dar, sofern in den Versicherungsbedingungen nicht präzise beschrieben ist, unter welchen Voraussetzungen der Versicherer die vorherige schriftliche Zusage garantiert erteilt.

Aufgrund der Vielzahl an Bereichen, aus denen Leistungen herrühren können und der Abstufung in den Bedingungen, in welchem Umfang Leistungen übernommen werden, ist es für den Kunden äußerst schwierig, einen genauen Überblick zur Wertigkeit der Versicherungsbedingungen zu bekommen. Die juristische Formulierung der Versicherungsbedingungen erschwert dies noch gravierend. Assekurata untersucht und beurteilt daher die Tarifbedingungen im Hinblick auf Klarheit, Verbindlichkeit, Fairness und Absicherungsumfang.

zu den Assekurata-Tarifanalysen Krankheitskostenvollversicherung

zu den Assekurata-Tarifanalysen Pflegetagegeldversicherung