Assekurata runder Tisch zur Grundfähigkeitsversicherung

Die Absicherung der Arbeitskraft ist wichtig. Allerdings ist der „Königsweg“ Berufsunfähigkeitsversicherung für manche Berufe sehr teuer oder nur mit Leistungsausschlüssen darstellbar. Als vermeintlich vergleichsweise günstige Art der Arbeitskraftabsicherung wird gerne die Grundfähigkeitsversicherung ins Feld gerückt. Experten bescheinigen ihr in den nächsten Jahren ein hohes Wachstumspotenzial. Grund genug, sich näher mit diesem Produkt auseinanderzusetzen:

Wo siedelt es sich ein, wie passgenau ist es überhaupt zur Arbeitskraftabsicherung? Wo steht der Markt in diesen noch recht jungen Produkten, vor allem im Hinblick auf deren Vergleichbarkeit? Und für wen ist die Grundfähigkeitsversicherung überhaupt ein zweckmäßiges Angebot? Diesen und vielen weiteren Fragen sind wir gemeinsam mit folgenden Branchenexperten nachgegangen:
 

  • Dietmar Bläsing, Sprecher des Vorstands der Volkswohl Bund Lebensversicherung Verein a. G.
  • Arndt von Eicken, Managing-Analyst bei Assekurata
  • Ulrich Pasdika, Vorstand der Gen Re
  • Carsten Tombers, Hauptabteilungsleiter Produkte bei der Bayern-Versicherung Lebensversicherung AG
  • Philip Wenzel, Versicherungsmakler, Leiter des Bereichs biometrische Risiken in der Scala-Finanzgruppe

Jörg Droste von der Zeitschrift Cash. moderierte die Runde.

Kommentare

23.11.2020 | Schwalb Christian

Kompliment, sehr gut gemacht!

Kommentar schreiben

* Diese Felder sind erforderlich

← zurück